Bist du zu dick um geliebt zu werden?

Bist du zu dick um geliebt zu werden?

Zu dick?
Findest du die Frage doof?
Na aber hallo, ich auch!!!

Zu dick, um geliebt zu werden – ich erzähl dir mal wie ich darauf komme:

Es ist schon eine Weile her, da schrieb eine junge Frau die ich auf Instagram abonniert hatte einen Post, der lautete ungefähr so:
Jeder ist es wert geliebt zu werden. Ja, ich bin zu dick. Ja, ich bin zu unsportlich. Doch auch ich habe Liebe verdient!”
Ich habe also ganz spontan darauf geantwortet und als Antwort gab es dann obendrauf das hier:
“Die Statistiken besagen ja, dass übergewichtige Menschen weniger Geld verdienen als alle anderen.”
Das ist jetzt natürlich ein bisschen gekürzt, aber das sind die Aussagen auf die ich heute eingehen will.
Bin ich zu dick?
Das ist Ansichtssache. Medizinisch gesehen ist das vielleicht in einigen Fällen richtig. Aber wenn eine Frau sagt, dass sie zu dick ist, meint sie meistens die Optik, deshalb lassen wir die Medizin mal beiseite.
Schön ist, was mir gefällt.
Wie bestimmt viele von euch die schon relativ früh relativ viele Kilos aufweisen konnten, habe ich auch schon früh zu hören bekommen, dass ich eh nie einen Mann abkriege.
Lass dir gleich mal eines gesagt sein, gleich jetzt, ganz vorne weg:
Es gibt da draußen unzählige Männer, die es mögen, wenn Frau was auf den Rippen hat!
Manche mögen ein bisschen, manche mögen ein bisschen mehr. Ich hatte einen Arbeitskollegen, der eine ziemlich dicke Freundin hatte – aber wann immer die Gute auch nur zwei, drei Kilo verloren hat, begann der zu jammern.
Aber es kommt noch viel besser!
Denn mal abgesehen von den Männern, die die vielen Kilos mögen gibt es sie auch: Die ANDEREN!
Die ANDEREN, das sind die, denen es schlichtweg egal ist!
Das sind die Kerle, denen ganz andere Sachen wichtig sind: Humor, Freundlichkeit, Fürsorge, Selbstbewusstsein, Verständnis, Freundschaft, Natürlichkeit … Das sind übrigens ganz schön viele.
Die Frage die also übrigbleibt lautet: Du bist zu dick für wen?
Und wenn ich raten soll, dann wäre mein Tip: Es gibt nur eine einzige Person auf dieser Welt für die du zu dick bist – du selbst!

 

 

Wer waren oder sind denn dann jetzt die Leute die uns weisgemacht haben, wir sind zu dick?

Bei mir waren das zu allererst eigentlich wohlmeinende Personen – mein Papa zum Beispiel. Oder auch meine Volksschullehrerin. Und natürlich hatten die ja auch ein Stück weit Recht – medizinisch gesehen ist es einfach nicht gesund. Und in frühem Alter gegenzusteuern ist auch grundsätzlich keine schlechte Idee.
Nur liebe Leute – wie fühlt man sich als Mensch, sowohl als kleiner Knirps wie auch als Erwachsener, wenn man gesagt bekommt man wäre zu dick, zu dünn, zu was auch immer? Na nicht gut, oder?
Man fühlt sich also nicht gut, ist aber vor allem als Kind gar nicht in der Lage etwas zu ändern. Es wäre also besser zu handeln als zu reden – stellt die Ernährung eurer Kinder auf gesunde Kost um und die Kilos gehen schon wieder weg! Leider klappt das nur, wenn man auch seine eigene Ernährung umstellt und ein gutes Vorbild ist.  Da scheitert es dann aber bei dem einen oder anderen.
Okay, die Wohlmeinenden sind also die eine Sache. Dann kamen die Hänselnden. Kinder/Jugendliche können grausam sein, und denen geht es nicht um die Gesundheit. Aber denen geht es darum sich abzugrenzen, herauszufinden wer sie sind und wer sie werden wollen.
Bedenke: Es werden nicht nur dicke Kinder gehänselt und verspottet. Wärst du schlank gewesen hätte man dir vielleicht Bohnenstange, Brillenschlange oder Stinktier hinterhergerufen.
 
 

Wie du nicht mehr zu dick bist, ohne auch nur ein Gramm zu verlieren:

Meiner Erfahrung nach relativiert sich das alles, je älter man wird.
Es gilt deine eigene Einstellung zu ändern, nicht (nur) die Anzahl deiner Kilos. Deine Kilos sind fast allen Menschen in deiner Umgebung egal – Mal ehrlich: Interessiert es dich wieviel dein Arbeitskollege, deine beste Freundin oder die Fleischereifachangestellte im Supermarkt wiegt??? Denkst du darüber auch nur ansatzweise jemals nach?
Nein?
Die umgekehrt auch nicht!
Und ob du unsportlich bist interessiert auch nur eine Gattung Mensch in deiner Umgebung – nämlich die Sportler – egal ob das dein Partner ist oder eine Freundin. Und die auch nur weil sie (meistens in eigenem Interesse) wollen dass du mit ihnen zum Sport gehst. Ob die dich deshalb mehr liebhaben ist fraglich, oder?
 
 

Kommen wir zum letzten Punkt: Verdienen Übergewichtige weniger?

Also ich muss sagen, die Aussage hat mich kalt erwischt. Das ist doch Blödsinn, oder? Und wenn es stimmt – liegt es tatsächlich am Übergewicht?
Wie darf ich mir das vorstellen?
Bewerbungsgespräch beim neuen Chef, und der Chef denkt sich: “Ja, die ist qualifiziert und nett, die stell ich ein, aber so fett wie die ist zahl ich mal einen Hunderter weniger”?
Ich hab da mal ein bisschen recherchiert, und ein paar Artikel im Netz gefunden.
Laut diesen Artikeln verdienen übergewichtige Frauen tatsächlich weniger. ABER: Übergewichtige Männer verdienen im Durchschnitt mehr!
Über das Warum wird übrigens eher geraten. Natürlich gibt es einige die sofort “Diskriminierung” schreien, manche schlussfolgern, dass übergewichtige Menschen unproduktiver sind, öfter aufgrund von Krankheit fehlen.
Eine andere Theorie ist, dass besonders übergewichtige Frauen sich Jobs aussuchen, in denen sie weniger verdienen.
Manche mutmaßen sogar, dass es umgekehrt ist und die Frauen übergewichtig werden, weil sie sich durch den  geringen Verdienst kein gesundes Essen leisten können – ähm ja, was soll man dazu sagen?
Die müssen dann mit den untergewichtigen Männern verheiratet sein, weil übergewichtige Männer würden ja überdurchschnittlich viel verdienen …
Ist das also tatsächlich pauschal so, dass manche  Frauen weniger verdienen weil sie dick sind? Ist es nicht vielleicht so, dass sie  einfach nicht so selbstbewusst auftreten wie so manch eine Schlanke – weil sie sich zu dick fühlen?
Ich jedenfalls kenne einige sehr gewichtige Frauen, die durchaus gut verdienen – Die stehen zu sich und ihrem Gewicht, sind voller Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen und kommen garantiert gar nicht auf die Idee wegen den Kilos weniger wert zu sein.
In diesem Sinne:
Überdenke deine Einstellung zu dir selbst, mach dir klar, dass niemand außer dir selbst über dein Gewicht nachdenkt und richte dich auf.
Kopf hoch, Bauch rein, Brust raus!
Nicht dein Gewicht definiert dich, sondern deine Gedanken und deine Taten!!!

 

zu dick, Selbstbewusstsein, Glaubenssätze

Ein Gedanke zu “Bist du zu dick um geliebt zu werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.