Schöne frauen haben auch Komplexe

Schöne Frauen haben auch ihre Komplexe und jede Menge Problemzonen. Kennst du eine, die vollkommen zufrieden ist mit ihrem Körper? Also mir fällt grad keine ein.

Als ich das endlich begriffen habe, hat sich bei mir viel geändert.

Ganz ehrlich, früher hab ich mich immer verarscht gefühlt, wenn mir eine von den schlanken Frauen (und dazu zählte fast jede, die auch nur ein paar Kilos weniger hatte als ich) gesagt hat, sie wäre zu dick. Als blanken Hohn hab ich das empfunden –  denn wenn DU schon zu dick bist, habe ich dedacht, was bin dann ich?

Heute weiß ich, die meinen das ernst. Einfach jede Frau die ich kenne, hat irgendetwas an ihrem Körper auszusetzten. Und wenn das Körperteil nicht zu dick ist, dann ist es halt zu groß, zu klein, zu schwabbelig, zu hell oder zu dunkel.

Als  meine Freundin – die wirklich gertenschlank ist – auf der Suche nach einem Brautkleid war, wollte sie erst kein ärmelloses. Weil ihre Oberarme nicht definiert genug sind.
Die eine hat zu kleine Brüste, die andere zu große, und bei der dritten sind sie zu schlaff und hängen runter. Die eine hat abstehende Ohren und die nächste eine viel zu große Nase.
Hände, Füße, Knie und Elbogen, Hinterteile, alles wird bekrittelt, ja manche haben sogar ein Problem mit ihrem Bauchnabel.

Und die Frauen, die tatsächlich nie an sich rummäkeln und mit ihrem Körper zufrieden sind? Das sind niemals die, die nach den Maßstäben unserer Gesellschaft “schön” sind, oder?

Letztens, im Urlaub

Nein, es war nicht mein Urlaub, eine Bekannte hat mir folgendes erzählt:

Es war ein schöner Urlaub, im Sommer, im Süden Italiens. Eine ganze Gruppe – hauptsächlich Pärchen – war gemeinsam unterwegs. Und eine der Frauen  – nennen wir sie mal Cleopatra – ist eine ganz besondere Erscheinung. Nicht nur, dass sie ziemlich groß und sehr schlank ist, hat sie einige Schönheitsoperationen hinter sich. Nicht zuletzt die Brüste hat sie sich machen lassen.

Und als sie dann alle gemeinsam am Strand waren, so erzählte meine Bekannte, haben alle anderen Frauen sich sehr unwohl gefühlt, und die Männer hatten nur Augen für Cleopatra.
Wie wäre es dir da ergangen? Hättest du dich auch unwohl gefühlt, neben so einer Schönheit?

Also zunächst mal hoffe ich sehr dass dieses “alle anderen Frauen” einfach nicht stimmt – ich weigere mich zu glauben, dass alle Frauen so empfinden. Ich vermute eher, dass meine Bekannte sich nicht wohl gefühlt hat und das in die meisten der anderen reinprojeziert hat.
Auch dass alle Männer nur noch Augen für Cleopatra hatten, kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen. Nicht alle Männer haben den gleichen Geschmack, und viele mögen auch “natürliche” Frauen lieber – ich glaube wohl, dass alle geguckt haben, aber ich wette nicht alle hatten ein “wow, toll” in ihren Gedanken.

Warum also sich schlecht fühlen?

Ich denk mal erklären muss ich das hier eh nicht –  wir verstehen das alle, oder?
Was mir hier so zu denken gibt ist folgendes:
Ich kenne Cleopatra, wenn auch nicht besonders gut. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch sie nicht zufrieden mit ihrem Aussehen ist. Sie hat einiges richten lassen, ich weiß aber dass sie das so nicht nochmal machen würde. Sie fühlt sich nicht wohler in ihrer Haut, weil es gar nicht die Äußerlichkeiten waren, mit denen sie unzufrieden war.
Sie fühlt sich nicht wichtig, nicht gut genug, keine Ahnung, nicht schlau genug, nicht wertvoll genug, was auch immer (so gut kenn ich sie wie gesagt nicht).

Wir machen uns immer vor, wenn wir besser aussehen würden, ein bisschen schlanker wären, die Nase kleiner wäre, dann, ja dann wären wir glücklich.
Leider ist das nicht die Wahrheit. Wir sehen so gut aus, wie wir uns fühlen – jemand der mit sich rundherum zufrieden ist, der strahlt das auch aus.
Und wenn wir nicht mit uns zufrieden sind, sind wir auch nicht glücklich.

Am Ende sind es doch wieder die inneren Werte an denen wir arbeiten müssen. Wenn wir uns innen drinnen wohl fühlen, wenn wir unseren Wert erkennen und sehen, dass andere ihn dann auch erkennen können, dann verlieren all die kleinen Makel plötzlich an Wichtigkeit.
Solange du nicht mit deinem Inneren zufrieden bist, wirst du Schwächen an deinem Äußern suchen und auch finden.
Deshalb haben schöne Frauen nämlich genausoviele Komplexe wie alle anderen auch.

Und noch ein paar Fragen, die ich immer wieder stelle:
Wer bestimmt eigentlich wer und was schön ist?
Wer hat festgelegt dass schlank schön ist und dick nicht – und war das nicht auch schon mal anders rum? Ich verrate dir was: In manchen anderen Ländern ziehen Männer Frauen vor, die etwas mehr auf den Rippen haben!
Wer sagt, dass eine kleine Stupsnase attraktiver ist als eine ausdrucksstarke, wer sagt eine gerade ist schöner als eine gebogene?

Wollen wir uns ernsthaft von den Klums und Lagerfelds dieser Welt vorschreiben lassen, was schön ist und was nicht? Und preisen uns diese Menschen nicht sowieso ihre eigenen Körper als die essenezielle Schönheit an? Wie praktisch für sie, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.