SELBSTMORD- MEINE FREUNDIN HAT SICH UMGEBRACHT

suizid kummerkasten meinung ratschlag selbstmord

 

 

 

Ist Selbstmord nicht furchtbar egoistisch?

 

Hallo Claudia,

ich bin total am Ende.
Ich wusste, dass es einer guten Bekannten nicht gut geht, aber ich hätte nie im Leben gedacht, dass sie Selbstmord begehen könnte.
Doch leider ist genau das vor zwei Wochen passiert.
Ich kann damit überhaupt nicht umgehen und ich kann mir nicht verzeihen, dass ich nicht mehr für sie da war.
Aber noch weniger kann ich IHR verzeihen, dass sie das getan hat. Wusste sie nicht, was sie mir und ihrer Familie damit antut, oder war es ihr einfach nur egal? Eigentlich war sie auch gar kein so egosistischer Mensch.
Auch ihrer Mutter geht es sehr schlecht, sie macht sich die ganze Zeit Vorwürfe, schläft kaum noch und weint den ganzen Tag. Wie konnte sie uns das nur antun?
Wie kann ich mit dieser Wut umgehen? Ich schäme mich dafür!

Erika, 39

Kummerkasten

 

 

 

Deine Wut ist verständlich, aber wenn jemand Selbstmord begeht, geht es um ihn und nicht um dich!

Liebe Erika,

zuerstmal mein herzliches Beileid zu deinem Verlust.
Wenn jemand Selbstmord begeht, löst das immer sehr starke Gefühle in denen die zurückbleiben aus.

Hilflosigkeit, Selbstvorwürfe, Verzweiflung, Unverständnis, Trauer, aber auch Wut und Enttäuschung sind ganz normale Gefühle die da plötzlich über einen losbrechen.

Zuerst einmal, mach dir bitte keinen Vorwurf. Du hättest nie gedacht, dass sie sich umbringen würde, also was hättest du tun sollen? Am Ende hätte man immer ein bisschen mehr tun können, ein bisschen mehr geben, ein bisschen besser zuhören.
Aber du hast dein eigenes Leben, und anscheinend warst du sehr wohl für deine Bekannte da. Du hast dein Bestes gegeben, oder zumindest hast du das gegeben was du für nötig erachtet hast. Dass das nicht reichen würde, konntest du nicht ahnen, und wahrscheinlich hättest du auch gar nichts daran ändern können.

Auch deine Wut kann ich gut verstehen. Aber es war ihr Leben und es war ihre Entscheidung und das musst du akzeptieren. Mach dir bewusst, dass sie es nicht “dir zu Fleiß” gemacht hat. Sie wollte nicht dir und anderen  damit eins auswischen.
Wer weiß, wie lange sie es nicht gemacht hat, nur um andere nicht ins Unglück zu stürzen?
Es kann aber auch eine völlig spontane Entscheidung gewesen sein, ein schwacher Moment in dem der Verstand ausgesetzt und der Kummer überhand genommen hat.
Du weißt es einfach nicht und wirst es auch nie erfahren.

Lass deine Gefühle zu, alle Gefühle.
Respektiere ihre Entscheidung, du bist nicht dafür verantwortlich. Sie hat es so gewollt, da ist nichts was du bereuen musst.
Gib dir ein bisschen Zeit und gewinne Abstand.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Du wirst das vielleicht nie vergessen, aber es wird verblassen.

Alles Gute für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.